Hallo Du,

Schön, dass Du hier her gefunden hast. 

Mein Name ist Pia und im Traumaraum heiße ich jeden Menschen herzlich willkommen, der auf seinem Lebensweg seelische Verletzungen davon getragen hat, die Dich in Deiner alltäglichen Lebensführung an verschiedenen Stellen immer wieder herausfordern.

Wenn Du das Gefühl hast, ins Wanken geraten zu sein, wenn sich Dein Leben schwer, Dein Alltag „zu viel“ und Du Dich nicht mehr nach Dir selbst anfühlst, dann bleib gerne eine Weile hier und schau Dich ganz in Ruhe um.

IMG_7586

"The water in which one drowns is always an ocean."
Armenisches Sprichwort, engl. Übersetzung

"The water in which one drowns is always an ocean."
Armenisches Sprichwort, engl. Übersetzung

Die schwerwiegendsten und tiefgreifendsten Verletzungen im Leben können sich manchmal „still und heimlich“ und ganz unentdeckt über viele Jahre hinweg aufbauen. Bis es irgendwann einfach nicht mehr geht.

Ich möchte Dir hier einen Raum anbieten, in dem alles seinen Platz haben darf – außer der Vergleich. Für empfundenes Leid, für subjektiv wahrgenommene Belastung darf es in meiner Wahrnehmung keinen objektiven Maßstab geben. Was Du fühlst, ist immer echt. Daher spielt es hier keine Rolle, wie „schwerwiegend“ Dein Problem für irgendeinen Außenstehenden wäre, oder dass es anderen vielleicht „noch viel schlimmer“ geht. 

Mir ist besonders wichtig, dass Du Dich in Deinem individuellen Belastungserleben gesehen und ernst genommen fühlst. Gerne unterstütze ich Dich mit meiner langjährigen therapeutischen Erfahrung dabei, wieder mehr Leichtigkeit, Hoffnung, Kraft und Vertrauen zu spüren.

stormseeker-rX12B5uX7QM-unsplash

Was Dich hier her gebracht haben könnte…

  • Du fühlst Dich oft traurig, erschöpft und antriebslos.
  • Deine familiären, freundschaftlichen, kollegialen und partnerschaftlichen Beziehungen sind geprägt von scheinbar ewig gleichen, immer wiederkehrenden Konflikten.
  • Du kannst Dich oft nur schwer von anderen abgrenzen, neigst dazu, es allen recht machen zu wollen.
  • Du erlebst wiederkehrende und anhaltende Gefühle von Angst, Hoffnungs- und Wertlosigkeit, Scham, Schuld und / oder „Falsch“-Sein.
  • Du bist oft sehr streng mit Dir selbst und stellst sehr hohe Anforderungen an Dich.
  • Deinen eigenen Emotionen gegenüber fühlst Du dich häufig schutzlos ausgeliefert.

Was Du Dir möglicherweise eigentlich wünschst…

  • Du wünschst Dir, in Deinem Schmerz und Leid endlich gesehen und angenommen zu werden.
  • Du möchtest Deine eigenen Grenzen wahrnehmen, setzen und bewahren lernen.
  • Du möchtest Dich wieder lebendig, stark und selbstbewusst fühlen.
  • Du möchtest im Hier und Jetzt ankommen, wieder mehr in der Gegenwart leben und mit belastenden Erfahrungen aus Deiner Vergangenheit abschließen können.
  • Dein Leben soll sich leichter und unbeschwerter anfühlen, du möchtest langfristig wieder mehr Freude und Zuversicht empfinden.
  • Du möchtest beständige Beziehungen auf Augenhöhe eingehen und leben können.
adrien-king-XzBluXxBoyQ-unsplash

"You are not the darkness you endured. You are the light that refused to surrender."
John Mark Green

"You are not the darkness you endured. You are the light that refused to surrender."
John Mark Green

Ein Credo, nach dem ich bereits mein ganzes Berufsleben lang arbeite, lautet:
Ein guter Coach zeichnet sich durch das Bestreben aus, sich so schnell wie möglich überflüssig zu machen.

Du hast es schon bis hier her geschafft. Du hast den Willen und den Mut, vielleicht noch ein Stück weiter zu gehen. Und wenn Du dich dazu entscheidest, mit mir zusammen zu arbeiten, möchte ich Dir vorab ein Versprechen geben:

Traumaraum steht für Professionalität, Transparenz und Authentizität. Hier ist kein Platz für toxische Positivität oder manipulative Marketingstrategien. Ich möchte Dir in puncto Inhalt und Umfang genau die Begleitung anbieten, die Du brauchst und zwar nur so lange, wie es für Dich erforderlich ist.

[instagram-feed feed=1]